Kontakt: 030 / 224 770 - 99 oder kontakt@coachingteam.de

Der achtsame Führungsstil für die Mitarbeiterzufriedenheit

Der achtsame Führungsstil für die Mitarbeiterzufriedenheit

Der achtsame Führungsstil für die Mitarbeiterzufriedenheit

Wie Achtsamkeit die Mitarbeiterzufriedenheit Ihres Unternehmens steigert

Immer mehr Unternehmen setzen auf einen achtsamen Führungsstil.

Krankheiten wie Depressionen oder Burn-out sind schon lange keine Seltenheit mehr. Der wachsende Druck auf Mitarbeiter wirkt sich negativ auf deren Gesundheit aus. Die fortschreitende Digitalisierung eröffnet den Führungskräften eine ständige Erreichbarkeit ihrer Mitarbeiter per Email und Smartphone. Dies führt allerdings dazu, dass Mitarbeiter unter diesem Druck einzubrechen drohen. Lange Fehlzeiten durch psychische oder körperliche Erkrankungen sind vorprogrammiert.

Umso wichtiger ist es für Führungskräfte, präventiv zu handeln

Als Vorgesetzter haben Sie Ihren Mitarbeitern gegenüber eine große Verantwortung. Durch einen achtsamen Führungsstil haben Sie die Möglichkeit, psychische Erkrankungen der Mitarbeiter zu verhindern, indem Sie Wohlbefinden, Motivation und Zufriedenheit steigern. Wie dem aktuellen Fehlzeitenreport der AOK zu entnehmen ist, sind zufriedene Mitarbeiter seltener krank. Dies betrifft sowohl die körperliche als auch die psychische Gesundheit. Es wurden 2.030 Personen befragt, von denen fast alle angegeben haben, dass es am wichtigsten sei, sich am Arbeitsplatz wohlzufühlen und ein angenehmes Betriebsklima zu haben. Heutzutage spielt die Work-Life-Balance eine größere Rolle als Geld. Genau hier können Sie als Führungskraft ansetzen.

Machen Sie es wie Google oder SAP

Google, SAP und weitere große Unternehmen machen es bereits vor. Sie haben Achtsamkeit in den Arbeitsalltag integriert und legen ihren Fokus auf das Wohlbefinden ihrer Mitarbeiter, indem zum Beispiel Meditationsräume für die Mitarbeiter eingerichtet oder verschiedene Aktivitäten angeboten werden. Es ist kein Zufall, dass die Mitarbeiter dieser Unternehmen zu den zufriedensten gehören.

Viele Führungskräfte lassen sich von dem Begriff Achtsamkeit jedoch abschrecken, da ihm immer noch etwas Esoterisches anhaftet. Dabei handelt es sich vielmehr um eine bewährte und anerkannte Methode, um dem ständig wachsenden Druck Herr zu werden. Dabei geht es nicht nur um Meditation. Eine zeitgemäße Führung ist gekennzeichnet durch Empathie. Es geht darum, seinen Mitarbeitern offen und wohlwollend gegenüber zu treten, sich nicht von seinen Emotionen leiten zu lassen und auf eine positive Art und Weise Lösungen zu finden.

Führung durch Selbstführung

Das bedeutet, dass Sie als Führungskraft den ersten Schritt machen müssen. Erst wenn Sie sich selbst führen können, sind Sie in der Lage, Ihre Mitarbeiter zu führen. Üben Sie sich selbst in achtsamer Führung, können Sie Ihren Mitarbeitern als gutes Vorbild dienen. Eine mitfühlende Führungspersönlichkeit wird bei den Mitarbeitern eine höhere Leistungsbereitschaft bewirken.

Dabei geht es nicht darum, seinen Mitarbeitern alle Wünsche von den Lippen abzulesen. Jedoch trägt bereits ein offenes Ohr zu deutlich mehr Wohlbefinden bei.

Eine achtsame Führung hat viele Vorteile

Wenn Sie achtsam mit Ihren Mitarbeitern umgehen, werden Sie schnell merken, welche positiven Auswirkungen dies auf das gesamte Arbeitsumfeld hat.

So kann eine zeitgemäße Führung das Stressempfinden verringern. Gerade im Berufsleben sind sowohl Führungskräfte als auch Mitarbeiter einem ständigen Druck ausgesetzt. Die meisten Menschen fühlen sich von ihrer Arbeit gestresst. Wer regelmäßige Gelassenheitsübungen macht, lernt, mit dem Stress besser umzugehen.

Weniger Stress bedeutet gleichzeitig, dass der Kopf wieder frei wird – die Kreativität wird gefördert. Und ebenso steigt die Effizienz, weil sich die Konzentrationsfähigkeit verbessert und der Fokus dann wieder auf der Aufgabe und nicht auf dem Stress liegt.

Gerade als Führungskraft ist es wichtig, in Stresssituationen einen kühlen Kopf zu bewahren. Wenn Sie dies vorleben, wird sich das auch auf Ihr Personal übertragen. Ebenso verhält es sich mit dem Konfliktmanagement. Wenn Sie in der Lage sind, Konflikte ruhig zu lösen, werden sich auch die Beziehungen der Mitarbeiter untereinander verbessern. Emotionale Intelligenz ist mittlerweile zu einer oft vorausgesetzten Eigenschaft von Führungskräften geworden. Aus den oben beschriebenen Vorteilen wird klar, warum das so ist.

In einem Coaching lernen Sie, wie Sie Ihre Führungskompetenzen ausbauen, die Kommunikation im Team verbessern, Konflikte bewältigen und die Zufriedenheit Ihrer Mitarbeiter steigern können.

Achtsamkeit ist keine Eigenschaft, die einem in die Wiege gelegt wird. Sie können sie trainieren. Wir zeigen Ihnen wie!